Home
Menü - Übersicht

Geführte Bergtour "Widderstein"

Gipfelsieg auf 2.533m

Der Große Widderstein liegt direkt am Hochtannbergpass und ist daher sowohl von Warth als auch von Schröcken aus sehr leicht erreichbar.
Die Tour ansich ist mittelschwer. Trittsicherheit ist auf den teils schottrigen Passagen gefragt. Vom Gipfel aus wird man mit einem grandiosen Rundumblick belohnt: Die Allgäuer und Lechtaler Alpen, das Arlberggebiet und ganz Warth-Schröcken liegen einem zu Füßen. An einem klaren Herbsttag schweift der Blick bis über den Bodensee in die Schweiz. Herrlich!

Widderstein in Warth

Facts:

TERMINE 2016.
Freitag, 24.06. / 29.07. / 02.09. / 07.10.

TREFFPUNKT.
08.00 Uhr, Hochtannbergpass (Bushaltestelle Hotel Adler)

DAUER.
ca. 5h

BESCHREIBUNG.
Vom Hochtannbergpass in nördlicher Richtung zur Widdersteinhütte – westwärts zum Einstieg in die Südrinne und hinauf bis zum Gipfel – Abstieg auf dem selben Weg bis zur Widdersteinhütte - ab hier ist ein Abstieg auch über den Hochalppass möglich

ANMELDUNG.
bis am Vortag 12.00 Uhr, Tourismusbüro Warth +43 5583 35150 oder Tourismusbüro Schröcken +43 5519 2670
Bitte Inclusive-Cards nicht vergessen! (Die Tour ist damit für Gäste aus Warth-Schröcken kostenlos)

Interaktive Wanderung auf den Widderstein

Widderstein im Sommer, 2.533m

Wunderschön und stolz präsentiert sich der 2.533m hohe Widderstein in Warth-Schröcken. Ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt, bietet er doch Fernsicht bis in die Schweizer Alpen, zum Bodensee, ins Allgäu und in die Lechtaler Alpen.