Home
Menü - Übersicht

Seven Summits Tour

7 Gipfel - 50 Kilometer - 4.500 Höhenmeter - Bist Du bereit?

Diese Gipfel gilt es zu bezwingen:

  • Hochkünzelspitze, 2.397m
  • Rothorn, 2.239m
  • Hochberg, 2.324m
  • Braunarlspitze, 2.649m
  • Mohnenfluh, 2.542m
  • Juppenspitze, 2.412m
  • Höferspitze, 2.131m

Rückblick auf 2018:

10 Jahre Seven Summits

Helfen durch ROKPA

Zum 10-jährigen Jubiläum stand die Hilfsorganisation ROKPA mehr den je im Mittelpunkt, um Spenden und Sponsorengelden für einen guten Zweck zu sammeln. Damit auch die Teilnehmer stärker mit eingebunden werden können, gibt es bei der heurigen Tour kein Startgeld sondern eine Spende von € 60,- die direkt an ROKPA geht. Jeder kann somit seinen Beitrag für den guten Zweck leisten und mit uns gemeinsam sein persönliches 7 Summits Ziel erreichen. Die Verpflegung (Frühstück, Abendessen während der Tour), einige Fixkosten, Streckenposten und Erinnerungsgeschenke werden von zusätzlichen Sponsoren übernommen.

10 Mal schwitzen, 10 Mal Aufregung und Anspannung, 10 Mal 7 Berge, 10 Mal ROKPA! Jubiläumstour 2018!
Das erfolgreiche Konzept der "Seven Summits Tour Schröcken" feierte im September 2018 sein 10-jähriges Jubiläum. Am 1. September 2018 machten sich mehr als 200 Teilnehmer zu unterschiedlichen Zeiten auf den Weg, um die 7 Grenzberge rund um Schröcken zu überschreiten. Es sind 4.500 Höhenmeter und 50 Kilometer, die in 10 bis 20 Stunden zurückgelegt werden.

Körbersee - 9 Plätze, 9 Schätze Sieger 2017

Zum 10-jährigen Jubiläum machte die Seven Summits Tour in Schröcken einen kleinen Bogen zum schönsten Platz Österreichs - dem Körbersee. Dieser magische Platz muss natürlich in die Tour miteingebaut werden, und bereitete den Teilnehmern garantiert einen wunderbaren Anblick um sich eine kurze Erholung zu gönnen.

Facts 2019

TERMIN.
14. September 2019

Die Hilfsorganisation Rokpa

ROKPA
Die Hilfsorganisation Rokpa engagiert sich in erster Linie für die tibetischen Gebiete in China und Nepal mit Bildung, Medizin und Ernährung für die Ärmsten Menschen dort. So können z.B. in Kathmandu (Nepal) Kinder von der Straße geholt werden, Bildungsmaßnahmen für alleinstehende Mütter sowie warme Mahlzeiten für Obdachlose organisiert werden. Die tibetischen Gebiete Chinas haben eine Fläche vergleichbar mit Europa und zählen zu den ärmsten Gebieten der Welt. Rokpa unterstützt dort Hilfswerke mit medizinischer Hilfe, Ausbildungsstätten und Ernährung.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Eindrücke aus vergangenen Seven-Summits-Touren: